Zurück Weiter
zurück weiter
Kunde

Rosenbauer

Geht ab wie die Feuerwehr

Rosenbauer ist der weltweit führende Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz. Zur Produktpalette gehören kommunale Löschfahrzeuge und Hubrettungsgeräte, Feuerwehrfahrzeuge für Flughäfen und Industrieanlagen, Löschsysteme und feuerwehrspezifische Ausrüstung.

Seit 2003 sind wir für das Design aller Fahrzeuge des Rosenbauer-Konzerns und der meisten seiner Produkte verantwortlich. Im Zuge der Entwicklung des Topmodelles PANTHER haben wir eine umfassende Visual Product Language erarbeitet. So entstand ein unverwechselbares Erscheinungsbild, das Markenkernwerte wie Innovation, Sicherheit und Dynamik auf visuelle Weise kommuniziert.

Panther neu

Rosenbauer Panther Enthüllung Interschutz 2015

Die neue PANTHER-Generation

Modelle 6x6 und 4x4

10 Jahre nach der Präsentation des ersten von Spirit Design gestalteten Panthers war es soweit: Die neue Generation des PANTHER wurde der Weltöffentlichkeit auf der Interschutz 2015 feierlich präsentiert. Die streng vertrauliche Design-Entwicklung dauerte 3 Jahre. Spirit Design zeichnete in enger Abstimmung mit Rosenbauer für die Gestaltung von Exterieur, Interieur und Cockpit-Display verantwortlich, entwickelte das Produktlogo und übernahm die optische Inszenierung des Premiumfahrzeugs via Messebeklebung, Produktinfos und Piktogramme.

Markante Formen zeigen Stärke

Aufbauend auf die für Rosenbauer definierte, integrierte Designsprache wurde auch die Formgebung der neuen Panthergeneration konsequent weiterentwickelt. Das markante Design unterstreicht Sicherheit, Bedienkomfort und Performance des Rosenbauer-Flaggschiffs. Schon auf den ersten Blick vermittelt es klar die strategische Produktbotschaft: Der neue Panther ist das innovativste, modernste, leistungsstärkste und zuverlässigste Flughafenlöschfahrzeug der Welt und somit Benchmark der gesamten Branche. Die Gestaltung des neuen PANTHER wurde insbesondere in Bezug auf Insassensicherheit, Löschperformance und Bedienkomfort weiter optimiert. Die gelungene Zusammenarbeit zwischen Rosenbauer und Spirit Design setzt mit dem imposanten Flaggschiff neue Maßstäbe im Flugzeugbrandschutz.

Großkatze in angriffsbereiter Einsatzhaltung

Schwarz wie das Raubtier, das ihm seinen Namen verleiht, präsentierte sich das Show-Modell des neuen PANTHER auf der Interschutz. Ergänzt um die von Spirit Design konzipierte Messebeklebung, die mit Logo, Produktinfos und Piktogrammen die Inszenierung unterstützt. Alles an dem Fahrzeug unterstreicht Kraft und Eleganz, von der großen Linienführung bis zur dramatischen V-Form der markanten Tagfahrlichter. Sie erinnern an die katzenhaften Augen eines Panthers und zeigen die neue Generation mit komplett überarbeitetem Gesicht.Das durch die Gestaltung der Kühllamellen extra betonte Heck unterstreicht das kraftvolle Gesamtbild. Die nach vorne gewichtete Silhouette und die tiefer gezogene Kabine, die an den geduckten Kopf der Großkatze erinnern, verleihen dem Fahrzeug seine angriffsbereite Einsatzhaltung.

Durch die verschiedenen charakteristischen Designelemente ist der neue PANTHER in jeder Hinsicht – ob von vorne, seitlich oder hinten – absolut eindeutig als das Premiummodell von Weltmarktführer Rosenbauer erkennbar. Die pure Formensprache dient zugleich der Funktionalität des Einsatzfahrzeugs.

Höchste Sicherheit mit gesteigertem Komfort

Die Sicherheit der Mannschaft hatte bei der Entwicklung des neuen PANTHER oberste Priorität, vor allem die Kabine bietet den Insassen jetzt noch mehr Schutz. Die neue Generation verfügt über ein aufgeräumtes und kompaktes Cockpit, dessen Bedienerfreundlichkeit und Ergonomie weiter optimiert wurden. Die Besatzung hat dadurch größere Bewegungsfreiheit und ein subjektiv offeneres Raumgefühl. Die Löschtechnik wird über ein Zentraldisplay in der Cockpitmitte gesteuert, die Werfer über ergonomisch verbesserte, hintergrundbeleuchtete Joysticks und Steuergriffe. Der neue X-Frame in Wagenfarbe bildet eine sichere Klammer um das Fahrerhaus, die schlanke A-Säule und der Wegfall der C-Säule gewährleisten beste Rundumsicht. Die Crash-getestete Kabine verleiht durch die Glasflächen den Eindruck einer Helikopterkanzel.

Unterstützung des Fahrers bieten im neuen PANTHER modernste Assistenz- genauso wie spezielle Ortungs- und Navigationssysteme. Sie liefern auch bei Nacht oder schlechter Sicht exakte Informationen über den schnellsten Anfahrtsweg zum Einsatzort. Zahlreiche Optionen bieten im neuen PANTHER ein Komfortniveau, das man bei Einsatzfahrzeugen bisher noch nicht gesehen hat: elektrische Schiebefenster, elektrisch klappbare Zusatzdisplays, Regensensor, Klimaautomatik, ein elektrisch abdunkelndes Dachfenster, eine eigene Dokumentenablage für den Beifahrer, Cupholder uvm.

Panther 8x8

Flaggschiff PANTHER

Kraftvolle Formensprache

Das Flughafenfeuerwehrfahrzeug Rosenbauer PANTHER ist weltweit zu einem Symbol für Sicherheit und effizienten Brandschutz auf Airports geworden. 2005 wurden wir mit dem Design der nächsten Generation beauftragt. Unser Fokus lag auf technologischen und ergonomischen Faktoren ebenso wie auf möglichst kostengünstiger Produktion und der emotionalen Wirkung der Produktgestaltung.

Im Design betonten wir die Attribute Dynamik, Leistungsfähigkeit, Verlässlichkeit und Sicherheit. Diese Formensprache wirkt in verschiedene Richtungen: Sie hat positiven Einfluss auf die verantwortlichen Personen bei Investitionsentscheidungen und steigert gleichzeitig das Sicherheitsgefühl der Flugpassagiere. Der neu gestaltete PANTHER verhalf Rosenbauer auf den internationalen Märkten zu signifikanten Umsatzzuwächsen.

Visual Product Language

Visual Product Language

Unverwechselbares Erscheinungsbild

Mittels unserer integrierten Herangehensweise entwickelten wir im Laufe der Designentwicklung für den PANTHER eine durchgängige und unverwechselbare Designsprache (Visual Product Language). Diese umfasst alle Fahrzeuge sowie Löschsysteme von Rosenbauer und kommuniziert die strategischen Markenbotschaften des Konzerns auf Produktebene. Als Leitfaden prägt die neue Produkt- und Designsprache weitere Produktentwicklungen seit 2006. Durch ihre Unverwechselbarkeit schafft sie optimale Markenzugehörigkeit aller Produkte.

Mittels unserer integrierten Herangehensweise entwickelten wir im Laufe der Designentwicklung für den PANTHER eine durchgängige und unverwechselbare Designsprache (Visual Product Language). Diese umfasst alle Fahrzeuge sowie Löschsysteme von Rosenbauer und kommuniziert die strategischen Markenbotschaften des Konzerns auf Produktebene. Als Leitfaden prägt die neue Produkt- und Designsprache weitere Produktentwicklungen seit 2006. Durch ihre Unverwechselbarkeit schafft sie optimale Markenzugehörigkeit aller Produkte.

Das kraftvolle und reduzierte Erscheinungsbild der neuen VPL drückt den Markenkern visuell aus und macht das innovative, kämpferische und zuverlässige Image der Marke Rosenbauer erlebbar. Dadurch trägt die Formensprache wesentlich zu positiven Kaufentscheidungen bei und stärkt das Markenimage von Rosenbauer auf den internationalen Märkten.

Kompakter Panther S 6x6

Kompakter Panther S 6x6

Ergonomisches Highend-Löschgerät

Auch das Design des PANTHER S 6x6, der die erfolgreiche Baureihe von Rosenbauer um Fahrzeuge mit 2,5 m Breite erweitert, stammt von Spirit Design. Exakt einen halben Meter schlanker und leichter als die bestehende Ikone der Flughafenlöschfahrzeug-Flotte ist der kompakte PANTHER S 6x6 maßgeschneidert für kleinere Regionalflughäfen. Für diese mit seiner geringeren Breite ideal dimensioniert, kann er außerdem, da er auch für den Einsatz auf öffentlichen Straßen zugelassen ist, zu Schadensereignissen außerhalb des Flughafens gerufen werden. Die Herausforderung im Design lag darin, ein eigenständiges, neues Produkt zu schaffen, das gleichzeitig Zugehörigkeit zur erfolgreichen PANTHER-Reihe von Rosenbauer signalisiert. Ausgehend vom Flaggschiff haben wir das Design für einen neuen Karosserieaufbau erarbeitet und ein spezielles Fahrzeug mit evolutionärem Chassis und neuer Positionierung geschaffen. Der eindrucksvolle Frame, der von der A-Säule nach hinten gezogen ist, prägt das charakteristische Erscheinungsbild der gesamten PANTHER-Baureihe. Bei der Kompaktversion PANTHER S 6x6 wurde auf die Verkleidung der B-Säule verzichtet, was große seitliche Glasflächen zulässt und die Rundumsicht des Fahrers verbessert.

Durch die konsequente Anwendung der von uns entwickelten, für Rosenbauer typischen Design- und Formensprache (Visual Product Language) gelang es uns, einen starken formalen Zusammenhang zur PANTHER-Produktfamilie zu schaffen.

Wasserwerfer RM 15

Wasserwerfer RM 15

Flexibel und zielgenau

2012 haben wir das Redesign des bestehenden Wasserwerfers RM 15 übernommen. Durch das integrierte Schaumrohr bietet dieser vielfache Anwendungsmöglichkeiten in der Löschtechnik. Er wird elektronisch gesteuert und inkludiert außerdem eine Infrarotkamera, die optimale Sicht auch bei etwaiger Rauchentwicklung gewährleistet. Der RM 15 kann sowohl als Frontwerfer – wie etwa bei den PANTHER-Modellen – als auch als Dachwerfer eingesetzt werden. Diesem flexiblen Einsatz wurde bereits im Designprozess durch verschiedene Rotations- und damit Löschwinkel Rechnung getragen.

Während die Vorgängermodelle eher rund und weich gehalten waren, haben wir den neuen Wasserwerfer RM 15 an den klaren, kantigen und robusten Formencharakter der Löschfahrzeuge und ihrer Wagenaufbauten angepasst. Damit folgt auch der Wasserwerfer RM 15 optimal der Formensprache aller weiteren Rosenbauer-Produkte, fügt sich optisch ideal in das Gesamtbild ein und schafft Markenzugehörigkeit sowie Wiedererkennung. Die symmetrische Form des markanten Werfers signalisiert Dynamik und hohe Zielgenauigkeit. Die Trennung in Ober- und Unterschale und die sich daraus ergebende reduzierte Farbpalette sowie der hohe Kontrast unterstreichen dies zusätzlich. Der graue technische Körper wird von zwei Schalen im für Rosenbauer typischen Rot ummantelt. Durch das funktionelle Design ist es uns außerdem gelungen, die Produktion zu vereinfachen und modulare Bauweise zu gewährleisten.

AT

AT-Baureihe

Starker Partner

Die AT-Baureihe von Rosenbauer umfasst verschiedene Feuerwehrfahrzeuge für den Einsatz auf kommunaler Ebene. Durch die konsequente Anwendung der Visual Product Language sind die AT-Modelle klar als Mitglieder der Rosenbauer- Produktfamilie erkennbar. Neben der Formensprache standen für uns während der Designentwicklung vor allem ergonomische Faktoren im Vordergrund. Die besondere Herausforderung lag darin, innerhalb eines sehr engen gestalterischen Spielraumes ein Fahrzeugdesign zu schaffen, das sowohl funktionale als auch strategisch-kommunikative Aufgaben optimal erfüllt. Das Design beweist hier seine Funktion an der Schnittstelle von Funktion, Kommunikation und Ästhetik.

Metz Drehleiter

Metz Drehleiter

Hoch hinaus

Für das Rosenbauer-Tochterunternehmen Metz Aerials entwickelten wir das Design der neuen Drehleiter L32. Diese zeichnet sich durch ihre ergonomischen Ausstattungsmerkmale aus, die schnelle und erfolgreiche Rettungseinsätze ermöglichen. So sind neben dem modernen Cockpit insbesondere die hohe Bewegungsgeschwindigkeit und das Hochleistungs-Hydrauliksystem der Leiter für die effiziente Arbeit der Einsatzkräfte entscheidend. Während der Designkonzeption legten wir großen Wert auf die visuelle Präsenz nach außen hin und die psychologische Wirkung auf die Betroffenen. So unterscheidet sich diese Drehleiter durch ihr Design ganz bewusst deutlich von anderen Produkten dieser Art und vermittelt ein Gefühl der Sicherheit. Sie zeigt, wie durch Design innovative Technologie visuell zum Ausdruck gebracht werden kann.

Sicherheit im Einsatz

Die dicht gedrängte Anordnung der vielen Funktionselemente, Instrumente und Geräte an den Fahrzeugen beschränkte unseren kreativen Freiraum. Alles musste sowohl möglichst logisch und übersichtlich als auch platzsparend untergebracht werden. Es gelang uns, innerhalb dieses engen Korsetts eine gestalterische Linie zu finden, die beiden Anforderungen gerecht wird: Ästhetik und Funktion.

Ziele effizient erreichen

In der Designentwicklung setzen wir modernste Computertechnik und hocheffiziente Simulationsmethoden ein. Anhand fotorealistischer 3D-Darstellungen konnten wir dem Kunden schon in einem frühen Entwicklungsstadium ein klares Bild vom Endprodukt vermitteln. Das trug wesentlich dazu bei, richtungsweisende Entscheidungen frühzeitig zu treffen und dadurch Entwicklungsprozesse abzukürzen. Dadurch gelang es uns, die Zeit zwischen Design und Markteinführung (time-to-market) auf ein Minimum zu reduzieren.