Zurück Weiter
zurück weiter
Kunde

ÖBB

Mehr als 10 Jahre Beratung

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) zählen mit rund 43.000 Mitarbeitern, Gesamterträgen von rund 5,5 Mrd. Euro und einem Investitionsvolumen von rund 2,5 Mrd. Euro zu den größten Unternehmen Österreichs.

Seit mehr als 10 Jahren beraten wir ÖBB strategisch und entwickeln Designs für unterschiedliche Unternehmensbereiche. Somit leisten wir unseren Beitrag zur Erhöhung von Wettbewerbsfähigkeit und Kundennutzen.

ÖBB railjet

ÖBB railjet

Erfolg durch Erfahrung

Im Zuge seiner Neustrukturierung hat sich der ÖBB-Konzern unter anderem die Steigerung seiner Wettbewerbsfähigkeit zum Ziel gesetzt. Der Hochgeschwindigkeitszug ÖBB railjet ist ein wichtiger Teil dieser Strategie. Wir entwickelten im Auftrag von Siemens das gesamte Exterior und Interior Design des Zuges, und im direkten Auftrag von ÖBB auch die umfassende Markenwelt, also das railjet Branddesign. Dabei kam uns die Erfahrung aus anderen Projekten im Bereich Transportation Design zugute, wie die Entwicklung des integrierten Designs für den CAT City Airport Train.

 

 

 

 

OEBB Railjet Logo

OEBB railjet seite

Design schafft Mehrwert

Form, Farbgebung sowie Linienführung des railjet wecken schon von außen Assoziationen mit Dynamik und Geschwindigkeit; ein Eindruck, der durch den markanten, großen Schriftzug auf beiden Seiten der Steuerwägen zusätzlich verstärkt wird. Der Innenraum wurde vollkommen neu konzipiert und gestaltet: drei Ausstattungsvarianten – Premium, Business und Economy – stehen den Reisenden zur Verfügung. Hochwertige Materialien wie Leder, Holz, Glas sowie Stahl prägen das Innenleben des railjet und lassen eine ebenso behagliche, sichere wie luxuriöse Atmosphäre entstehen.

Branding mit Wirkung

Wir entwickelten eine Premium-Marke mit klarem, modernem Erscheinungsbild und hoher Eigenständigkeit, die das Image eines innovativen, hochwertigen Verkehrsmittels transportiert. Hauptelement ist der klare und dynamisch wirkende Schriftzug. Das darauf basierende Branding umfasst den gesamten Auftritt des railjet am Markt: von Drucksorten und Marketingmaterial bis hin zur gesamten Außen- und Innenbeschriftung.

OEBB railjet Brand Manual

OEBB_railjet_front

Den Markt in einem Zug erobert

Die ÖBB verfügen heute mit dem railjet über eine starke Premium-Marke, die sich im internationalen Vergleich durch lückenloses Branding auszeichnet. Die ÖBB setzen damit ein deutliches und ambitioniertes Zeichen als modernes europäisches Verkehrsunternehmen mit internationalem Führungsanspruch. Und sie nutzen das wichtigste Instrument im Marketing, um bei den Zielgruppen einen bleibenden positiven Eindruck zu erzielen: eine starke Marke.

ÖBB cityjet

ÖBB cityjet

Neuer Standard im europäischen Nahverkehr

Die ÖBB-Flotte wird ab Ende 2015 schrittweise mit 100 neuen Nah- und Regionalverkehrszügen in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark erweitert. Damit setzen die ÖBB die

Modernisierung der Fahrzeugflotte fort und schaffen eine neue Benchmark im europäischen Bahnnetz: Was der railjet für den Fernverkehr, das wird der cityjet für den Nahverkehr sein.

Stimmiges Branding macht Marke emotional erlebbar

Die starke Marke ÖBB und ihre Werte werden auf Produktebene nun auch im Nahverkehr erlebbar. Das stimmige Designkonzept lässt sie als durchgängige User Experience am wichtigsten Kundenkontaktpunkt Zug und allen weiteren Designelementen spürbar werden. Optimale Wiedererkennbarkeit wird durch das in Anlehnung an den ÖBB railjet gestaltete Logo gewährleistet. So bildet das unverwechselbare und ÖBB-typische Nahverkehrsdesign gemeinsam mit dem erfolgreichen railjet ein umfassendes und strategisch durchdachtes Mobilitätsangebot. Als eines der ersten Bahnunternehmen verfolgen die ÖBB damit eine das Produktportfolio und den Markenauftritt umfassende, integrierte Designstrategie.

Wohlfühl-Atmosphäre durch hochwertiges Interior Design

Der ÖBB cityjet bietet seinen Fahrgästen mobilen Lebensraum und individuelle Geborgenheit. Dies stand bei der Wahl von Fußböden, Wänden, Sitzbezügen, Kopfstützen, Materialien, Dekoren, Farben und Glanzgraden neben Langlebigkeit und Nachhaltigkeit im Vordergrund. Die Ausführung der einzelnen Zonen durch dezente aber sehr frische Farbstilistik, hochwertiges Material- und Oberflächenkonzept, spezielle Dekore und durchdachtes , tageszeitgesteuertes Lichtdesign schaffen für die Passagiere eine innovative und dennoch zeitlose Wohlfühl-Atmosphäre. Die stimmige Innengestaltung sorgt außerdem für ein großzügiges Raumgefühl, das Komfort und Sicherheit vermittelt. Jeder Sitzplatz ist mit einer Leselampe, Steckdose und ausklappbarem Laptop-Tisch ausgestattet. Die komfortablen Sitze verfügen über verstellbare Sitzfläche, ergonomische Kopfstützen sowie Armlehnen und bieten ausreichend Beinfreiheit. Mit bis zu 26“ großen Info-Screens werden die Fahrgäste mit wichtigen Reiseinformationen versorgt.

Universal Design schafft Mobilitätslösungen für Generationen

Die Bedürfnisse und der Komfort der unterschiedlichen Reisenden standen bei der Entwicklung des Nahverkehrsdesign an erster Stelle. Das Raumkonzept des ÖBB cityjet mit intelligenter Zonengestaltung für individuelle Nutzungsmöglichkeiten wie Kommunikations-, Arbeits- und Entspannungszone legt dafür die perfekte Basis. Zusätzlichen Raum für Rollstuhlfahrer, Kinderwägen und Fahrräder bietet die Servicezone. Die hochwertige Ausstattung schafft eine freundliche Atmosphäre, die einladend auf Fahrgäste mit unterschiedlichsten Bedürfnissen wirkt. Besonderer Wert wurde auf Barrierefreiheit gelegt: Sei es durch breite Portale, offene und ruhige Übergänge oder stärkere Farbkontraste für Sehbehinderte. Bei maximaler Laufruhe selbst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h ermöglicht dies allen Nutzergruppen ein optimales Reiseerlebnis im Sinne des Universal Designs.

ÖBB Konzernzentrale

Ausschreibung Brand Architecture

Die neue ÖBB Konzernzentrale

Die neue ÖBB-Zentrale entsteht am zukünftigen Hauptbahnhof. Wir beteiligten uns gemeinsam mit Söhne & Partner Architekten im April 2012 an der öffentlichen Ausschreibung zur Innenarchitektur. Mit dem Wettbewerbsbeitrag gingen wir auf die Corporate Identity der ÖBB ein und machten sie im Gebäudeinneren und über das Orientierungssystem erlebbar.

Ein Gebäude für alle Bedürfnisse

Ziel war es, das imposante Gebäude, dessen dynamisch geschwungenen Außenform die Assoziation zum Erscheinungsbild moderner Züge zulässt, auch über die Innenarchitektur mit seiner Umgebung und den Menschen in Dialog treten zu lassen. Die Bedürfnisse der Menschen, die in der neuen Konzernzentrale arbeiten und einen Großteil ihrer Zeit verbringen, standen für uns im Vordergrund.

Unser Raumkonzept umfasst daher flexible Zonen für Kommunikation oder Erholung genauso wie Besprechungs- und Bürozonen, die Privatsphäre für konzentrierte Arbeit schaffen.

Wir planten gemeinsam mit Söhne & Partner etwa auch großzügige Aufenthaltsbereiche sowie eine Sky-Lobby für Veranstaltungen ein.

Nachhaltiges Innenleben

Alle Räumlichkeiten greifen die Brand Elemente und die markenspezifische Gestaltung in der Innenarchitektur auf. Traditionelle Materialien wurden zeitgemäß interpretiert und Klimakosten durch indirektes färbiges Stimmungslicht eingespart. Leitsysteme entstehen durch unmittelbar in die Architektur integrierte, dynamische Kennzeichnungselemente.