Strategische Ausrichtung

Zielgruppen klar definiert

Nach der Jahrtausendwende wirkten viele neue Trends in die Skibranche ein. Wir standen der Firma Fischer in dieser Zeit beratend zur Seite und definierten mit ihnen anhand eines Sinus-Milieus neue Zielgruppen. Unsere strategische Empfehlung war, den Markt konsequenter in klar abgegrenzte Zielgruppensegmente einzuteilen. Durch diese konsequente Produktpolitik stärkte Fischer die Differenzierung vom Mitbewerb und konnte besser auf die Bedürfnisse seiner unterschiedlichen Kundengruppen eingehen. Design und Produkteigenschaften wurden genau auf das jeweilige Segment abgestimmt. In diesem Entwicklungsprozess verantworteten wir neben dem Oberflächendesign auch den Shape, das heißt die Gestaltung des Skikörpers.

Guter Ansatz

Mehr Umsatz

Neben den bekannten RC-Spitzensportmodellen sowie den RX-Modellen für sportlich ambitionierte Skifahrer haben wir für Fischer auch einige Innovationen mitentwickelt. So beispielsweise den „AMC All Mountain Cruise", der das SUV-Konzept aus dem Automobilbau auf den Skimarkt überträgt. Durch seine breitere und flächigere Konstruktion fährt sich der „AMC" auf der Piste ebenso gut wie abseits im Tiefschnee. Das Modell wurde beim renommierten red dot product design award im Jahr 2006 mit der Spitzenbewertung „best of the best" ausgezeichnet.

Die Kollektionen 2004 / 2005 und 2005 / 2006 fanden beim Sportartikelhandel ebenso wie bei den Kunden sehr guten Anklang. Fischer konnte damit trotz hoher Konkurrenz starke Umsatzzuwächse erzielen.