Zurück Weiter
zurück weiter

Carr-e

Das Elektro-Cargo-Bike für die Stadt von Morgen

Mit diesem innovativen Fahrzeugkonzept möchte Spirit Design einen nachhaltigen Beitrag zur zukunftsfähigen, urbanen Mobilität leisten. Nachdem die Urbanisierung auf unserem Planeten rasch voranschreitet, müssen unsere Städte smarte Verkehrslösungen schaffen, um Probleme wie starkes Verkehrsaufkommen, Straßenüberlastungen, Unfälle mit Fußgängern und alle Arten von Umweltverschmutzung in den Griff zu bekommen. Der urbane Verkehr ist für ein Viertel aller aus dem Transport stammenden CO2-Emissionen verantwortlich. Das „White Paper on Transport“ von 2011 der Europäischen Kommission zeigt die Notwendigkeit auf, die Emission von Treibhausgasen bis 2050 um 60% zu reduzieren (im Vgl. zu 1990) und die damit verbundenen Auswirkungen auf den Klimawandel zu beschränken.

Spirit Design hat zahlreiche Überlegungen angestellt, um Transportsysteme in Städten ökologischer zu gestalten. Infolge tiefgehender Marktanalysen und technischer Recherche, hat die Innovationsfirma das hohe Marktpotential des logistischen Bereichs für nachhaltige Mobilitätskonzepte erkannt. Spirit Design entwickelte letztes Jahr den ersten virtuellen Prototypen von CARR-E, einem elektrischen 4-rädrigen Cargo-Bike, das für den ganzjährigen Einsatz für B2B-Kunden konzipiert wurde. Dabei wurde großer Wert auf platzsparende, ressourcenschonende und CO2-neutrale Mobilität gelegt. Das vielseitige Pedelec wurde zum Transport von Gütern, Fracht und Werkzeugen entwickelt. Spirit Design produzierte zuerst einen Funktionsprototypen, mit dem man die Nutzerfreundlichkeit und die unterschiedlichen Anwendung testen kann. Nach der positiven Testphase geht das Innovationsunternehmen nun in die nächste Entwicklungsphase und arbeitet an der Produktion eines seriennahen Prototypens. Dabei steht Spirit Design in Verhandlung mit unterschiedlichen Produktionspartnern, um das Mobilitätskonzept für die Zukunft zu realisieren. Mögliche Zielgruppen für CARR-E sind Logistik- und Lieferservices, die Post sowie Unternehmen mit einem eigenem Fuhrpark, Promotionfahrzeuge als auch Städte und private Firmen.

This project has received funding from the European Union’s Horizon 2020 research and innovation programme under grant agreement No 762975

Co-funded by the COSME programme of the European Union