Press

Kunststoffrecycling-Weltmarktführer EREMA

Spirit Design gestaltet neues Anlagensystem

interema_web3
16. Oct 2013
  • INTAREMA® läutet mit revolutionärer Kerntechnologie neue Dimension im Kunststoffrecycling-Anlagenbau ein
  • Innovative Weiterentwicklung drückt sich optimal im Erscheinungsbild aus

Wien/Düsseldorf, 16. Oktober 2013. Im Jahr des 30. Firmenjubiläums präsentiert der oberösterreichische Weltmarktführer EREMA das neue Anlagensystem INTAREMA®. Sein Design stammt vom strategischen Beratungsunternehmen Spirit Design – Innovation and Brand GmbH. INTAREMA® bietet durch die neu entwickelte revolutionäre Kerntechnologie, die weltweit patentierte Counter Current Technologie von EREMA, und weitere bahnbrechende technische Innovationen eine neue Dimension im Kunststoffrecycling: Höchste Produktivität, Flexibilität und Betriebssicherheit unter einfachster Bedienung und bei deutlich geringerem Energieverbrauch.

Auf der K 2013 in Düsseldorf, der weltweit bedeutendsten Messe für Kunststoff und Kautschuk, präsentierte EREMA heute das neue Kunststoffrecycling-Anlagensystem INTAREMA®. Der oberösterreichische Weltmarkt- und Innovationsführer im Kunststoffrecycling-Anlagenbau bietet seit Jahren global führenden Standard für unterschiedlichste Aufgaben im Inhouse Recycling von Produktionsabfällen ebenso wie für stark verunreinigte Post Consumer Abfälle.

Die zentrale Kerntechnologie der neuen INTAREMA®, das patentierte Counter Current System, gewährleistet ein unglaublich breites und sicheres Verarbeitungsfenster sowie große Flexibilität in Bezug auf unterschiedlichste Kunststoffmaterialien. Diese werden bereits zu Beginn des Recyclingprozesses optimal aufbereitet. Der Recycling-Extruder kann dadurch deutlich mehr Material in kürzerer Zeit aufnehmen und ist wesentlich unabhängiger vom Vorverdichtungsgrad. Michael Heitzinger, CTO bei EREMA erklärt: „Unsere revolutionäre neue Kerntechnologie hat äußerst positive Auswirkungen auf die Produktivität der INTAREMA® wie auch auf die Qualität des entstehenden Recyklats. Die Anlage ist dadurch noch flexibler, wesentlich produktionsstabiler und besser regelungsfähig bei höherem Automatisierungsgrad. Diese Weiterentwicklung wird durch die dynamische Gestaltung von Spirit Design auf den ersten Blick optimal vermittelt.“

Die puristische, geradlinige Außengestaltung durch Spirit Design setzt die innovative Kerntechnologie und das neue Getriebe der INTAREMA® perfekt in Szene. Durch den geänderten Anlagenaufbau konnte die Servicierungsfreundlichkeit erhöht werden. So sind wartungsintensivere Teile besonders einfach zugänglich. Das Formprinzip der Kunstoffrecycling-Anlage ist generell funktional und reduziert. Daniel Huber, Managing Partner Strategic Design von Spirit Design, erläutert die Grundidee: „Bei der Gestaltung standen für uns Einfachheit und Geradlinigkeit, nicht das Design als Selbstzweck im Vordergrund. Das perfekte Engineering der Anlage transportiert die ganz klare Produktbotschaft. Die innovative und leistungsstarke Technologie drückt sich optimal im Erscheinungsbild aus. Unserer Erfahrung nach trägt das auch bei Investitionsgütern erheblich zu einer positiven Kaufentscheidung bei.“

Besonderes Augenmerk bei der Gestaltung wurde auf das Bedienpult der INTAREMA® gelegt. Als bedeutende Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine gewährleistet das nun vereinheitlichte und einfacher zugängliche Bedienelement optimale Usability. So bietet das Userinterface eine ähnlich intuitive Bedienung wie etwa Smart Phones im Consumer Bereich. Nur wenige, klar verständliche Symbole gewährleisten einfache und sprachunabhängige Verwendung. Durch Angaben zu allen wichtigen Maschinenparametern vermittelt das Interface die Effizienz der gesamten Anlage.

Hohe Bedeutung bei der Designentwicklung kam auch den Herstellungskosten zu: Das optimierte Housing zeigt sich in schlanker Ausführung und minimierter Verkleidung bei materialechten Formen aus pflegeleichtem, sandgestrahlten Edelstahl. Dieses Formenprinzip berücksichtigt die gesamte Produktpalette von EREMA und kann dadurch auch auf weitere Anlagen sowie angrenzende Baugruppen zur Beschickung und Weiterverarbeitung als Visual Product Language angewendet werden.

Dank EREMA wird so aus Abfall hochwertiges Regranulat, ein wertvoller Sekundärrohstoff. Ausschlaggebend dafür ist der stabile und schonende Recyclingprozess der INTAREMA®. Dieser ist insbesondere beim Aufbereiten von sauberen Inhouse-Abfällen aus der Produktion essentiell, um möglichst Rückführquoten von 100 % hochqualitativem Rezyklat in der Qualität von Neuware gewährleisten zu können. Auch im Bereich des Post Consumer Recyclings stellt die INTAREMA®-Technologie einen Quantensprung dar. Hier punktet sie vor allem durch ihre hohe Flexibilität. Denn trotz der hohen Schwankungen in Bezug auf Feuchtigkeit oder Dichte, denen das Eingangsmaterial typischerweise unterliegt, stellt die neue INTAREMA®. auch hier sicher, dass die Qualität der produzierten Regranulate ein konstant hohes Niveau erreicht.

Bildrechte: EREMA


Zurück