Press

International begehrter Designpreis

REFORM und Spirit Design mit Red Dot prämiert

muli_serienproduktion_web
02. May 2013

-      REFORM Muli T10 X bereits vor Produktionsstart ein Verkaufsschlager

-      Spirit Design verantwortlich für Designentwicklung und Produktkommunikation

-      Vorstellung der ersten Serienmaschine auf Österreichs größter Kommunalmesse ASTRAD

Mit dem REFORM Muli T10 X ist der REFORM-WERKE Bauer & Co. GmbH aus Wels, dem mehr als 100 Jahren bestehenden und europaweit maßgebenden Spezialisten in der Bergland- und Kommunaltechnik, die vielversprechende Verbindung von Innovation und Tradition gelungen. Bereits vor Produktionsbeginn im April 2013 verbuchte das neue Topmodell sensationelle Verkaufserfolge. Bei dem international renommierten Red Dot Design Award konnte sich Gestaltungsqualität und charakteristische Formensprache des REFORM Muli T10 X unter 4.662 eingereichten Arbeiten aus 54 Ländern durchsetzen. REFORM wurde gemeinsam mit Spirit Design – Innovation and Brand GmbH mit dem begehrten Qualitätssiegel ausgezeichnet. Das strategische Designunternehmen mit Sitz in Wien übernahm sowohl die Designkonzeption als auch die Entwicklung der Produktmarke und Inszenierung des Transporters durch innovative begleitende Kommunikationsmaßnahmen.

Stefan Augl, Verkaufsleiter Österreich, Italien und Slowenien, freut sich über den Erfolg: „Mit der schrittweisen Markteinführung des Muli T10 X ist es uns gelungen – durch den Einsatz von 3D-Visualisierungen und Imagefilm – großartige Verkaufserfolge zu erzielen. Wir konnten erstmals bereits vor dem eigentlichen Produktionsbeginn mehr als 40 Bestellungen aus Österreich, der Schweiz, Italien, Deutschland und Frankreich verzeichnen. Die Präsentation der ersten Serienmaschine verspricht eine Fortsetzung dieses Erfolges.“ Diese rollte rechtzeitig zur ASTRAD, der zweijährlich in Wels stattfindenden Kommunalmesse, vom Montageband und stieß bei dem Fachpublikum aus Bund, Ländern und Gemeinden auf reges Interesse.

Erfolgsstory REFORM Muli T10 X

Von der ersten Idee bis zur Auslieferung nahm die Entwicklung des neuen Flaggschiffs der beliebten Muli Transporter-Baureihe rund 3 Jahre in Anspruch. Ein schnell und besonders termingerecht umgesetztes Projekt, auf das man bei REFORM zu Recht stolz ist: Immerhin wurde der ursprünglich geplante Leistungsumfang des neuen Topmodells im Zuge der Neuentwicklung sogar noch übertroffen. Das von Spirit Design in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden erstellte Innen- und Außendesign wurde von REFORM im eigenen Werk mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Umfassende Erprobung zweier Prototypen in der Versuchsabteilung diente genauso der kontinuierlichen Qualitätssicherung wie intensive Praxistests.

REFORM-Verkaufsleiter Stefan Augl fasst zusammen: „Der Muli T10 X war für uns von Projektbeginn an eine Erfolgsstory. Als besondere Anerkennung für das bahnbrechende Designkonzept, das den Grundstein für unsere kommenden Fahrzeuggenerationen legen wird, wurde unsere Zusammenarbeit mit Spirit Design jetzt auch mit dem international renommierten Red Dot Product Design Award ausgezeichnet. Darüber freuen wir uns natürlich ganz besonders.“

Erfolgsfaktor ganzheitliches Design

Im Fokus der Produktentwicklung standen der Anwender sowie dessen Arbeitseffizienz und Sicherheit. Neben dem äußeren Erscheinungsbild wurden Ergonomie, Arbeitsplatzgestaltung, Rundumsicht und technische Merkmale verbessert. Daniel Huber, Managing Partner Strategic Design von Spirit Design, erläutert: „Bereits der visuelle Eindruck und die Formensprache des neuen Muli T10 X vermitteln die Produktvorteile auf emotionale Weise: Das auf Purismus ausgelegte Design verzichtet auf verspieltes Styling und transportiert die funktionalen Eigenschaften sowie die dynamische Robustheit des Transporters. Strategisch aufeinander abgestimmtes Produkt- und Markendesign ist ein unverzichtbarer Erfolgsfaktor, der wesentlich zu Umsatzsteigerungen beitragen kann. Das hat uns der neue Muli T10 X schon vor Produktionsstart eindrucksvoll bewiesen.“

Mit dem Muli T10 X hat REFORM in Kooperation mit Spirit Design eine neue Transporter-Klasse mit ausgereifter Technik und einzigartigem Design geschaffen. Das besonders nutzerfreundliche Bedienkonzept, multifunktionale Einsetzbarkeit und einfache Wartung standen im Vordergrund. Die bewährten Produktvorteile der Vorgängermodelle, wie geringes Eigengewicht und große Bodenfreiheit, wurden dennoch beibehalten. Trotz massiver Leistungssteigerung können außerdem bestehende An- und Aufbaugeräte der Muli-Baureihe weiterhin problemlos verwendet werden.

Die Weiterentwicklung des Marktführers im Transporterbereich betont die Leistungsattribute, denen in Bezug auf Investitionsgüter als Verkaufsargument höhere Bedeutung als die ästhetische Gestaltung zukommt. Schon die Fahrzeugfront des REFORM Muli T10 X schafft eine kraftvolle und sichere Ausstrahlung und spiegelt die hohe Leistungsfähigkeit wider. Die große Frontscheibe gewährleistet optimale Rundumsicht. Ergonomische Anordnung der Bedien- und Anzeigeelemente sowie der geräumige Innenraum des Transporters bieten dem Fahrer ein ideales Arbeitsumfeld. Der modulare Aufbau und die vier verfügbaren Geräteanbauräume ermöglichen überaus flexiblen und zielgruppenorientierten Ganzjahreseinsatz. Das Chassis des REFORM Muli T10 X inkludiert ein spezielles Gelenk, das ihm in Kombination mit der großen Bodenfreiheit auch bei Einsatz in alpinem oder unwegsamem Terrain Hangtauglichkeit und optimale Geländegängigkeit verleiht.

Bilder:

Start der Serienproduktion und der neue REFORM Muli T10 X im flexiblen Ganzjahreseinsatz

Bildrechte: REFORM und Spirit Design


Zurück