Press

ÖAMTC Fahrtechnik mit neuer Positionierung

und dynamischer Markenwelt

otc_ft_brandelemente_w
20. Jun 2011

Das strategische Designunternehmen Spirit Design aus Wien hat den ÖAMTC bei der Neuausrichtung seiner Tochter ÖAMTC Fahrtechnik begleitet. In enger Zusammenarbeit mit dem Top-Management erarbeiteten die Branding-Spezialisten von Spirit Design eine neue Positionierung und Corporate Identity. Auf Basis der Markenstrategie wurde ein Brand-Relaunch und der kommunikative Auftritt entwickelt, der die Marke ÖAMTC Fahrtechnik neu belebt und für die Zukunft stärkt.

Wien, Juni 2011; Spirit Design, strategisches Designunternehmen in Wien, entwickelte eine neue Markenstrategie und einen darauf abgestimmten, durchgängigen Markenauftritt für die ÖAMTC Fahrtechnik, eine Tochterfirma des größten österreichischen Automobilclubs. Dafür erarbeitete Spirit Design einen kompletten Brand-Relaunch inklusive aller kommunikativen Anwendungen.

Mehr Emotion und Erlebnis

Durch den Relaunch wurde die Submarke ÖAMTC Fahrtechnik auf Dynamik und Erlebnis hin ausgerichtet und gleichzeitig Grundwerte, wie Sicherheit und Vertrauen des ÖAMTC beibehalten. Eine belebende Farb- und Formensprache kam ebenso zum Einsatz, wie eine starke, zielgruppenadäquate Bilderwelt. Kommunikatives Kernthema ist das aktive Fahrerlebnis. So wird die Leitidee „Das Schicksal ist lenkbar“ in einer starken und humorvoll umgesetzten Kampagne integriert über unterschiedliche Medien kommuniziert.

Die Unternehmensfarbe, das traditionelle Gelb, wird durch einen neuen Farbverlauf von leuchtend Orange bis Gelb dynamischer und lebendiger. Ganz neu eingeführt wurde ein Key Visual in Form von Fahrspuren „Tracks“, das zusätzlichen Schwung in den Markenauftritt bringt und als Symbol dafür steht, wie alles begann – mit dem Rallyefahrer in der Tiefebene. Die Farbkombination verbunden mit dem Key Visual gibt der Marke hohe Wiedererkennung und macht sie unverwechselbar.

Neue und alte Markenattribute kombiniert

Der verbesserte, kraftvolle Schriftzug Fahrtechnik wirkt durch die vorwärtsstrebende Typo sportlich, kräftig und dynamisch. Die Dachmarke ÖAMTC blieb als starkes Fundament bestehen und sorgt dafür, dass bekannte Image-Stärken wie Sicherheit und Vertrauen weiterhin kommuniziert werden.

Die Submarke ÖAMTC Fahrtechnik wirkt nun sympathisch und spricht emotional an, transportiert andererseits aber auch Kompetenz und Erfahrung. Sie erfüllt damit alle Voraussetzungen, um die angestrebten Ziele hinsichtlich der Akquisition neuer und Bindung bestehender Kunden zu erreichen. Das Corporate Design zeigt einen konsequenten Umgang mit verschiedenen Designelementen und sorgt für ein unübersehbares, stimmiges Erscheinungsbild. Es umfasst alle Printanwendungen von den Drucksorten bis zum Marketingmaterial, alle sonstigen Werbemittel, die Website und andere digitale Medien; außerdem wurden die Außen- und Innenkennzeichnung der neun bundesweiten Fahrtechnikzentren, die Fahrzeugbeschriftung sowie die Bekleidung der Mitarbeiter auf das neue Branding umgestellt. Das neue Selbstbewusstsein und der hohe Leistungsanspruch der ÖAMTC Fahrtechnik kommt in jeder Facette zum Ausdruck.

„Für den ÖAMTC war die Stärkung des Leistungsbereichs Fahrtechnik aus einem volkswirtschaftlichen und einem betriebswirtschaftlichen Aspekt heraus wichtig: Im gesellschaftlichen Sinne ging es um die Steigerung der Fahrsicherheit und die daraus resultierende Unfallvermeidung in Österreich; im betriebswirtschaftlichen Sinne ist unser Ziel die Steigerung der Umsätze durch möglichst zahlreich gebuchte Fahrtechnikkurse. Es ist uns wichtig, dass uns ein konsistenter Markenauftritt kennzeichnet und dass wir uns deutlich von den Wettbewerbern differenzieren. Die mit Spirit Design entwickelte neue Ausrichtung der ÖAMTC Fahrtechnik erfüllt alle Voraussetzungen, um diese Ziele zu unterstützen und vermittelt unsere Trainings schon im Vorfeld als erlebnisreich und leidenschaftlich,“ führt Franz Schönbauer, Geschäftsleiter der ÖAMTC Fahrtechnik aus.

„Markenführung ist ein strategischer Prozess und von zentraler Bedeutung. Als solcher braucht er starke Partnerschaft und eine langfristige Orientierung. In den vergangenen eineinhalb Jahren haben wir mehr als 20 Einzelprojekte für die ÖAMTC Fahrtechnik betreut und den Wandel der Marke auch unternehmensintern begleitet. Die Mitarbeiter wurden von Beginn an auf die Reise mitgenommen und wir sind stolz, einer etablierten österreichischen Marke erfolgreich zu einem neuen Auftritt mit großer Akzeptanz verholfen zu haben und dankbar für die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die ÖAMTC Fahrtechnik möchte sich in den nächsten Jahren zu einer Marke entwickeln, die es schafft ihre Kunden immer wieder zu begeistern und durch stetige Weiterentwicklungen zu punkten.,“ erklärt Maria Hell, Director  Brand and Design bei Spirit Design.


Zurück