News

Visionen für smarte Cities

Weiterbildung für Brasilianische Beamte

28.11.2014
georgw_karolines

In Brasiliens stetig wachsenden Megacities besteht großer Bedarf an "Smart City"-Initiativen. Themen wie Mobilität, Energieverbrauch, Abfallbeseitigung, Sicherheit etc. stoßen daher in der öffentlichen Verwaltung auf großes Interesse. Im Rahmen eines Weiterbildungsseminars zu "Public Management for Innovative and Competitive Cities" für 75 junge Regierungsbedienstete des Distrikts von Brasilia an der IMC Hochschule Krems präsentierten Georg Wagner und Karoline Schuster unsere Visionen für Smart Cities.

Im Rahmen eines von der brasilianischen Regierung geförderten Ausbildungsprogrammes veranstaltete die IMC FH Krems - die neben anderen renommierten Bildungsinstituten aus Europa, den USA und Ozeanien als Kooperationspartner ausgewählt wurde - für insgesamt 79 öffentliche Bedienstete aus Brasilia einen vierwöchigen Kurzlehrgang im Bereich Public Management. Das Seminar setzte sich aus Vorträgen und Workshops von UniversitätsprofessorInnen und ExpertInnen aus der Wirtschaft zu den Themen „Entrepreneurship“, „Sustainable Development and Urbanization“, „Smart Cities“ sowie „The City as a Tourist Destination“ zusammen.

Ziel des 4-wöchigen Seminars war es vor allem, die Teilnehmer aus den verschiedensten Fachbereichen der öffentlichen Verwaltung wie Krankenhaus, Polizei, Müllabfuhr etc. in Brasilia für die bevorstehenden urbanen Herausforderungen vorzubereiten und die Entwicklung ihrer Stadt hin zu einer wettbewerbsfähigen, modernen und innovativen Metropole zu ermöglichen.

Im Rahmen eines ergänzenden Expert Talks zum Themenbereich Smart City präsentierten Georg Wagner und Karoline Schuster unserer Beratungsangebot für Smart Cities. Sie illustrierten dies durch verschiedenste Referenzprojekte aus der Vorzeige-Smart City Wien, mit dem Fokus auf Mobilität und Energie. Außerdem präsentierten Sie unser Forschungsprojekt, das Bürger partizipativ in den Smart City-Prozess einbezieht. Gerade der Aspekt der Mitbestimmung stieß bei den Anwesenden brasilianischen Experten auf großes Interesse. Auch sie waren der Meinung, dass partizipative Ansätze in diesem Themenumfeld vielversprechende, zukunftsweisende Lösungen ergeben.

Bildrechte: IMC Krems