News

Halbzeit im EU Projekt Mat4Rail (H2020)

22.11.2018
Mat4Rail: Designing the railway of the future. For more cost-efficient and reliable trains in Europe - Subproject of the EU project Shift2Rail

Im Zuge des Shift2Rail Joint Undertaking Horizon 2020 Projekt Mat4Rail entwickelt Spirit Design in einem europäisches Konsortium am europäischen Zug der Zukunft mit. Die zwei großen Workstreams sind: (1) Materials und (2) Interieur Design. Die 16 Mat4Rail-Partner bringen umfangreiches Know-how in den Bereichen Engineering und Materialforschung, Prüfung und Charakterisierung von Materialien und mechanischen Eigenschaften, sowie Industrial Design ein.

Youtube Link Mat4Rail Video

Spirit Design entwickelt im Work Package 8 im Lead den Führerstand der Zukunft, gemeinsam mit unserem Engineering Partner INDAT. Der Kern des Projekts ist die technische Entwicklung der Zugindustrie: in 5 Jahren werden Züge vermehrt teilautonom, und in 15 Jahren bereits vollautonom auf europäischen Strecken fahren. Daraus ergibt sich die Frage: Wie muss ein Führerstand gestaltet sein, dass er diesen Anforderungen gerecht wird und im vollautonomen Zustand möglichst vielfältig Mehrwert für Betreiber und Fahrgäste bieten kann?

Entsprechend unseres User-Centered-Design Approach wurden dabei zu Beginn des Projekts Interviews mit ÖBB Innovationsstrategen und Experten aus dem Bereich Human Machine Interface durchgeführt, sowie verschiedene Führerstände – auch während der Fahrt – besucht und analysiert. Nach einer umfangreichen Recherche zu Technologien und Entwicklungen in Komplementärindustrien wurde in einem interdisziplinären Team insgesamt 108 Ideen zur Lösung verschiedener zukünftiger Problemfelder entwickelt. Diese Ideen wurden zu 7 Design Konzepten verbunden, welche dann einer technischen Analyse unterzogen wurden. Die beiden Konzepte mit den höchsten Bewertungen wurden ausgearbeitet und im Oktober in Brüssel den Pivot Partnern aus dem Shift2Rail Konsortium vorgestellt.

Nach der Abstimmung mit den Industriepartnern wird ein Design Konzept ausgearbeitet und im kommenden Jahr, gemeinsam mit dem Engineering Partner in eine virtuellen Prototypen überführt.

Highlights des Mat4Rail Projekts 2018:

  • 20.- 21. September 2018: InnoTrans in Berlin
  • 26. September 2018: General Assembly Meeting des Mat4Rail Konsortiums in Boras, (Schweden) beim Unternehmen RISE
  • 17.-18. Oktober 2018: Mid-Term Review Meeting in Brüssel mit Pivot Partner (SNCF, DB, Siemens, …)

M4R Newsletter zum WP8 (Spirit Design & INDAT):
https://www.mat4rail.eu/newsletter01-01-423671-863002-238623.html